Blog-Titel

TISCHTENNIS KREISFACHVERBAND
SÄCHSISCHE SCHWEIZ-OSTERZGEBIRGE e.V.
www.kfv-tt-pirna.de


1. Januar 2010

Kreispokal 17/18

Stand: 05.03.2018
 
Spielleiter Kreispokal
Guntmar Pritzke
Am Bahndamm 11
01723 Wilsdruff
E-Mail: guntmar.pritzke@kfv-tt-pirna.de
Telefon: 03520-45583

Regeln & Bestimmungen:
Der Kreispokal wird zwischen allen Mannschaften des KFV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ausgespielt, welche dafür zu Saisonbeginn gemeldet haben. Es wird im KO-System gespielt, wobei die unterklassigere Mannschaft das Heimrecht genießt (bei gleicher Liga-Zugehörigkeit hat die zuerst gezogene Mannschaft Heimrecht). Jede einzelne Runde wird neu und frei gelost, in der Regel werden keine Mannschaften gesetzt.

Die letzten vier verbleibenden Mannschaften spielen die Endrunde im Modus Jeder-Gegen-Jeden aus - der Sieger ist Kreispokalmeister! Eine Mannschaft besteht aus drei Spielern - gespielt wird im modifizierten Swaythling-Cup-System (auf jedem STTV Spielbogen drauf). Nach dem 4. Gewinnpunkt ist der Mannschaftskampf beendet. Spielfolge: A1-B2 A2-B1 A3-B3 Doppel (frei wählbar) A1-B1 A3-B2 A2-B3 Spielberechtigt sind die gemäß Vereinsmannschaftsmeldebogen gemeldeten Spielerinnen und Spieler.

Der Einsatz von Ersatzspielern hat keine Auswirkungen auf den Punktspieleinsatz. Spielerinnen und Spieler aus Jugend-Bezirksligamannschaften sind im Kreispokal nicht startberechtigt. Der laut gültiger Mannschaftsaufstellung bestplatzierte Spieler ist auf Platz 1 zu setzen. Achtung: Sollten gemeldete Mannschaften an einem Pokalspiel aus unter-schiedlichsten Gründen nicht antreten, gilt folgende Festlegung:
  1. Unentschuldigtes Fernbleiben vom Pokalspiel (ohne vorherige Information der anderen Pokalmannschaft) wird mit einer Geldstrafe von 20,00 € geahndet.
  2. Entschuldigtes Fernbleiben vom Pokalspiel (vorherige Absage an andere Pokalmannschaft) wird mit einer Geldstrafe von 10,00 € geahndet.
In beiden Fällen scheidet die nicht angetretene Mannschaft aus dem Pokal kampflos aus.

Termine der Runden:
Für den Kreispokal 2016/2017 haben 56 Mannschaften gemeldet. Unter allen gemeldeten Teilnehmern wurden 6 Freilose ausgelost. Anschließend alle weiteren Partien.

1. Runde - in der Woche vom 11. bis 17.09.2017 (Die Ansetzungen wurden zur Versammlung der Spielkommission am 08.08.2017 in Dresden ausgelost.)  
2. Runde - in der Zeit vom 02.10. bis 15.10.2017 (innerhalb der Schulferien)
3. Runde - in der Woche vom 11.12 bis 17.12.2017
4. Runde - in der Woche vom 22.01. bis 28.01.2017
Endunde/5. Runde - am 03.03.2018 (Sonnabend), 13.00 Uhr

Bestimmungen für die Endrunde:
In der Pokalendrunde (= 5. Runde) spielen alle Mannschaften gegeneinander. Gespielt wird nach dem bekannten System für Dreier-Mannschaften (modifiziertes Swaythling-Cup-System) entsprechend Tischtennisjahrbuch Seite 91. Sieger ist die Mannschaft, die zuerst vier Gewinnpunkte erreicht hat. Spielleiter im Spiellokal ist ein Vertreter der gastgebenden Mannschaft. Für die Durchführung der Pokalendrunde gelten die Allgemeinen Durchführungs-bestimmungen für Pokalspiele des STTV (ADBPo).

Für die Reihenfolge der Spiele gilt gemäß Abschnitt 18, Nummer 10.6, Seite 18-3 bei 4 Mannschaften: Die Ansetzungen des ersten Durchganges werden ausgelost. Im zweiten Durchgang spielen die Sieger des ersten Durchganges gegen die Verlierer. Im dritten Durchgang werden die restlichen Spiele ausgetragen. Kreispokalsieger ist die Mannschaft mit der höchsten Punktzahl (2 Punkte pro Sieg). Bei Punktgleichheit entscheidet das bessere Spielverhältnis bzw. bessere Satzverhältnis. Der Kreispokalsieger qualifiziert sich für die Bezirkspokalendrunde der Kreispokalsieger im Frühjahr 2016.

Siegerliste:
Kreispokal 2017/2018 - SV Bannewitz 1. (Volker Schubert, Knut Rittner, Marvin Vogel, Heiko Zimmermann)
Kreispokal 2016/2017 - SG Wurgwitz 1. (Simon Klein, Chrsitian Honecker, Michael Markert)
Kreispokal 2015/2016 - SG Wurgwitz 1. (Simon Klein, Chrsitian Honecker, Stefan Klemm, Michael Markert)
Kreispokal 2014/2015 - SG Oelsa 1.
Kreispokal 2013/2014 - SV Bannewitz 1. (Volker Schubert, Heiko Zimmermann, Silvio Griepentrog)
Kreispokal 2012/2013 - SV Bannewitz 1. (Heiko Zimmermann, Volker Schubert, Silvio Griepentrog)  
Kreispokal 2011/2012 - Colmnitzer SV 1. (Udo Pappermann, Olaf Böttrich und Olaf Seidel)  
Kreispokal 2010/2011 - Colmnitzer SV 1. (Udo Pappermann, Olaf Böttrich, Torsten Wild und Olaf Seidel)  
Kreispokal 2009/2010 - SSV Altenberg 1. (Marcus Kirsch, Robert Prussak, Ralf Lange und Roy Petran)  
Kreispokal 2008/2009 - Colmnitzer SV 1. (Udo Pappermann, Torsten Wild und Olaf Böttrich)
 
Ansetzungen & Ergebnisse:
Die Ansetzungen werden hier direkt eingebettet angezeigt. Bitte wählt die jeweilige Runde aus! Alternativ kann der Kreispokal auch über TT Live aufgerufen werden - dafür auf der linken Seite unter "Spielbetrieb 2017/2018" unter "Herren" den "Kreispokal" auswählen.